Die wahre Freiheit, Teil 2

Download MP3

Download PDF

Wir haben mit der letzten Betrachtung ein weites Gebiet betreten, welches uns helfen soll, unseren christlichen Glauben befreiter zu leben. Verschiedene Formen der Unfreiheit hindern die Liebe Gottes, uns ganz zu durchdringen und – trotz des wunderbaren Glaubens, der uns geschenkt wurde – drohen, uns in manchen inneren Gefängnissen zu belassen; zumindest können wir nicht die ganze mögliche Freiheit verkosten, die Gott uns schenken möchte. „Nur der Sohn macht euch frei“ (Joh 8,34) so sagt uns Jesus.

Weiterlesen

Die wahre Freiheit, Teil 1

Download MP3

Download PDF

Die wahre Freiheit, von der in den kommenden Meditationen die Rede sein soll, ist jene beseligende Freiheit, die man nur in der völligen Hingabe an Christus gewinnen kann.

Es geht also nicht um die Freiheit, welche der Mensch als Gabe Gottes besitzt, weil er Mensch ist, sondern um jene Freiheit, die wir nur in der christlichen Vollkommenheit besitzen können.

Weiterlesen

Die wahre Einfachheit, Teil 2

Download MP3

Download PDF

Wie wir in der letzen Auslegung gehört haben, geschieht im Ausrichten unseres Lebens nach der Wahrheit und der Liebe ein Prozeß der Konzentrierung und somit der Vereinfachung des Lebens.

Die wahre Einfachheit ist weit davon entfernt, z.B. ein Leben, welches nur auf die materielle Erhaltung des Daseins ausgerichtet ist, als positiv einfach und somit erstrebenswert zu verstehen.

Weiterlesen

Die wahre Einfachheit – Teil 1

Download MP3

Download PDF

Die Einfachheit ist ein großes Gut, wenn wir sie auf die richtige Weise verstehen. Damit ist nicht etwa gemeint, daß wir alle Dinge vereinfachen und nicht mehr differenziert zu denken vermögen. Nein, die wahre Einfachheit bedeutet in ihrem Kern, daß wir alle Dinge von Gott aus betrachten, und daß dadurch alle Dinge ihren rechten Platz bekommen. Der Heilige Geist ist es, der alles in die rechte Ordnung überführt, und dies gilt sowohl für das innere als auch das äußere Leben.

Weiterlesen

Die Gabe der Einsicht und der Weisheit

Download MP3

Download PDF

Die Gabe der Einsicht

Während wir mit Hilfe der Gabe der (göttlichen) Wissenschaft den Verlockungen der Geschöpfe entrinnen können und durch einen inneren Blick die Nichtigkeit der Schöpfung in sich selbst (aus dem Nichts geschaffen) zu erkennen vermögen, und daß alles, was Leben und Schönheit besitzt, von Gott kommt, so hilft uns die Gabe des Verstandes, in das Geheimnis Gottes tiefer einzudringen.

Weiterlesen

Die Gabe der Frömmigkeit und die Gabe der Stärke

Download MP3

Download PDF

Die Gabe der Frömmigkeit:

 „Der Geist selber bezeugt unserem Geist, daß wir Kinder Gottes sind.“ (Röm 8,16)

 Führt uns die Gabe der Gottesfurcht dazu, Gott mit einer kindlichen Liebe anzuhangen und ihn auf keinen Fall zu beleidigen, so berührt der Heilige Geist in der Gabe der Frömmigkeit unser geistliches Leben auf eine neue milde und sanfte Art, um unsere Beziehung zu Gott und zum Nächsten zu vollenden und zu vereinfachen.

Weiterlesen

Die Gabe der Gottesfurcht

Download MP3

Download PDF

Die Fülle der Weisheit ist es, den Herrn zu fürchten, trunken macht sie mit ihren Früchten. (Sir 1,16)

 Müht Euch um Euer Heil mit Furcht und Zittern (Phil 2,12)

Die Gabe der Gottesfurcht bewirkt, daß in der Seele des Menschen eine große Abneigung gegen die Sünde entsteht, die sich jeder Relativierung und Bagatellisierung der Sünde entzieht. Das ist eine der ersten Lektionen, die der Heilige Geist jener Seele schenkt, die nach Heiligkeit strebt, damit sie bereit wird für den Weg der Vereinigung mit Gott. In der Seele ist schon die Liebe erwacht und sie versteht, daß allein die Sünde sie von Gott trennen kann. Deshalb müht sie sich mit Furcht und Zittern um ihr Heil.

Weiterlesen

Der Heilige Geist als innerer Lehrer und Meister

Download MP3

Download PDF

Der Heilige Geist leitet die Kirche und die Apostel nicht nur im Sinne der Evangelisierung und des sicheren Glaubens an, sondern er ist auch der Meister unseres inneren Lebens.

Er führt uns, wenn wir eine wahrhaftige Bekehrung zu Christus erfahren haben, auf den Weg einer konkreten Nachfolge des Gottessohnes. Unter seiner milden Einwirkung verwandeln wir uns, und jene Früchte des Geistes, die wir vor Pfingsten betrachtet und um sie gebeten haben, können in uns reifen.

Weiterlesen