Die Herzensreinheit

Novene zum Heiligen Geist – Tag 2

Download MP3

Download PDF

Geliebter Heiliger Geist, komm Du als ewiges und reines Licht und durchdringe uns, daß nichts vor Dir verborgen bleiben, kein Schatten in unserer Seele weiterleben kann, jede Dunkelheit weiche und alles von Deiner Liebe entzündet werde!

Wecke uns aus aller Trägheit und reinige unser Herz, damit es lieben kann, wie Gott liebt; lieben, wie Du liebst, damit Du und ich aufs Innigste vereint seien im Lobpreis der Herrlichkeit Gottes! Weiterlesen

Die Langmut

Novene zum Heiligen Geist – Tag 1

Download MP3

Download PDF

Bis zum heiligen Pfingstfest werden wir in neun Meditationen die Früchte des Heiligen Geistes betrachten, die uns den Heiligen Geist näherbringen sollen. Es sind meist Wiederholungen vom vergangenen Jahr.

An Ostern 2020 haben wir aufgrund der Pandemie Exerzitien per Internet live übertragen. Wir wollen prüfen, ob Interesse besteht an weiteren Exerzitien an Pfingsten. Das Thema wäre die Pfingstsequenz. Wir bitten die Interessierten, sich namentlich bei uns zu melden. Wenn genug Interesse da ist, dann würden wir die bereits erfolgten Reaktionen in die Teilehmerliste einschreiben.

Weiterlesen

Christi Himmelfahrt

Kapelle der Himmelfahrt Christi, in welcher einmal im Jahr, am Hochfest, Liturgien gefeiert werden.

Download MP3

Download PDF

Apg 1,1-11

Im ersten Buch, lieber Theophilus, habe ich über alles berichtet, was Jesus getan und gelehrt hat, bis zu dem Tag, an dem er in den Himmel aufgenommen wurde. Vorher hat er durch den Heiligen Geist den Aposteln, die er sich erwählt hatte, Anweisungen gegeben. Ihnen hat er nach seinem Leiden durch viele Beweise gezeigt, daß er lebt; vierzig Tage hindurch ist er ihnen erschienen und hat vom Reich Gottes gesprochen. Beim gemeinsamen Mahl gebot er ihnen: Geht nicht weg von Jerusalem, sondern wartet auf die Verheißung des Vaters, die ihr von mir vernommen habt. Weiterlesen

„Der Herr der Welt“

Eine kurze Buchbesprechung

Download MP3

Download PDF

Bevor wir in die letzte Phase zu Pfingsten einbiegen und nach der Himmelfahrt des Herrn uns in einer Novene auf das hochheilige Fest von Pfingsten vorbereiten, möchte ich im Anschluß an unsere Betrachtungen über die hl. Jeanne d‘ Arc in Kürze ein Buch vorstellen. Es wurde von Robert Hugh Benson, einem englischen katholischen Priester, im Jahre 1907 geschrieben  mit dem Titel: „Der Herr der Welt“. Weiterlesen

Die Jungfrau von Orléans- Kurze Nachbetrachtung

„Frankreich“ umarmt Jeanne d’Arc (Statue vor dem Haus der Hl. Jeanne d´Arc in Domrémy)

Download MP3

Download PDF

Wir haben der hl. Jeanne d`Arc drei Sendungen gewidmet. Jeden Tag beten wir in unserer Gemeinschaft darum, daß wir ihre Sendung noch besser verstehen und ihre Ehre vollständig hergestellt warden möge.

Warum beten wir das?

Wie bereits in den letzten Sendungen erwähnt, wurde Jeanne d‘ Arc oft nicht richtig verstanden. Man konnte sich nicht vorstellen, daß Gott in einer solchen Weise in den Lauf der Geschichte eingreift und durch ein junges Mädchen eine solche Wendung in einem Kriegsgeschehen herbeiführt. Diese Meinung existiert heute noch. Weiterlesen

Die Jungfrau von Orléans

Teil 3: Leiden und Martyrium

Jehanne wird auf dem Marktplatz von Rouen verbrannt (Gemälde in der Basilika zu Domrémy)

Download MP3

Download PDF

Für Jeanne kam nun der schwerste Teil ihrer Mission. Jetzt sollte sie die ganze Last des Kreuzes tragen, das Leid kosten, welches niemandem, der ganz im Dienste seines Herrn steht, erspart bleibt.

Es hätte den Engländern nicht genügt, Jeanne bloß gefangen zu nehmen, um sie anschließend hinzurichten; wußten sie doch genau, daß das französische Volk sie dann als Märtyrerin angesehen hätte. Dies hätte sie gar noch in ihrem Bestreben, die Befreiung des Landes fortzusetzen, beflügeln können! Weiterlesen

Die Jungfrau von Orléans

Teil 2: Das öffentliche Leben

Jehanne d´Arc zieht in Orléans ein (Gemälde in der Basilika zu Domrémy)

Download MP3

Download PDF

Nun beginnt die Mission der Heiligen Jeanne d´Arc an der Spitze der französischen Truppen.

Ihre bloße Anwesenheit versicherte den Soldaten und Offizieren, daß Gott konkret in die Notlage Frankreichs eingreifen würde. So gewannen die Bevölkerung und die Krieger ihren Mut wieder und glaubten an die Mission der Jungfrau.

Ihr Anblick war so ergreifend, daß viele Menschen in ihr einen Engel Gottes zu sehen glaubten. Weiterlesen

Die Jungfrau von Orléans

Teil 1: Der Ruf Gottes

Jehanne erkennt den König (Gemälde in der Basilika zu Domrémy)

Download MP3

Download PDF

Heute, am 16. Mai, feiern wir den hundertsten Jahrestag der Heiligsprechung der heiligen Jeanne d´Arc. Für uns, die wir diese täglichen Meditationen verfassen, ist dies ein großes Fest, weil wir mit dieser Heiligen in vielerlei Hinsicht sehr verbunden sind. Deshalb wollen wir ihr die Betrachtungen der nächsten drei Tage widmen. Es wird viel zu erzählen geben, denn die heilige Jeanne, die Jungfrau von Orléans, ist die am besten dokumentierte Person des Mittelalters. Ihre Mission ist mehr als außergewöhnlich! Wir hoffen, damit auch Gott, unseren Vater, zu verherrlichen, der diese Jungfrau, die leider häufig missverstanden wird, so begnadet hat. Darüber hinaus sind wir überzeugt, dass die Mission der heiligen Jeanne d´Arc gerade in unseren schweren Zeiten von großer Bedeutung ist: Weiterlesen

Freundschaft mit Gott

Download MP3

Download PDF

Joh 15,12-17

Das ist mein Gebot: Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe. Es gibt keine größere Liebe, als wenn einer sein Leben für seine Freunde hingibt. Ihr seid meine Freunde, wenn ihr tut, was ich euch auftrage. Ich nenne euch nicht mehr Knechte; denn der Knecht weiß nicht, was sein Herr tut. Vielmehr habe ich euch Freunde genannt; denn ich habe euch alles mitgeteilt, was ich von meinem Vater gehört habe. Weiterlesen

„Veritas liberabit vos“ im antichristlichen Kontext! (Teil 3)

„So gebt dem Kaiser, was dem Kaiser gehört, und Gott, was Gott gehört!“

Download MP3

Download PDF

In diesem letzten Teil des Schreibens geht es um die Freiheit der Kirche. Deutlich nennen die Unterzeichner das Recht der Kirche, das sakramentale Leben ohne Einmischung von staatlichen Autoritäten zu regeln. So heißt es in dem Schreiben:

„Lassen Sie uns abschließend als Hirten, die für die Herde Christi verantwortlich sind, daran denken, daß die Kirche mit Nachdruck Autonomie in der Leitung, im Gottesdienst und in der Verkündigung beansprucht. Diese Autonomie und Freiheit der Kirche ist ein Grundrecht, das der Herr Jesus Christus ihr gegeben hat, damit sie die Ziele verfolgen kann, die ihr eigen sind. Weiterlesen