Gottes wunderbare Verheißungen

Das Licht wird nach dem Dunkel kommen, der Tag nach der Nacht, die Freude nach der Trauer!

Download MP3

Download PDF

Amos 9,11-15

An jenem Tag richte ich die zerfallene Hütte Davids wieder auf und bessere ihre Risse aus, ich richte ihre Trümmer auf und stelle alles wieder her wie in den Tagen der Vorzeit, damit sie den Rest von Edom unterwerfen und alle Völker, über denen mein Name ausgerufen ist – Spruch des Herrn, der das alles bewirkt. Seht, es kommen Tage – Spruch des Herrn – da folgt der Pflüger dem Schnitter auf dem Fuß und der Keltertreter dem Sämann; da triefen die Berge von Wein und alle Hügel fließen über. Weiterlesen

Fest des Heiligen Apostels Thomas

Download MP3

Download DPF

Joh 20,24-29

Thomas, genannt Didymus (Zwilling), einer der Zwölf, war nicht bei ihnen, als Jesus kam. Die anderen Jünger sagten zu ihm: Wir haben den Herrn gesehen. Er entgegnete ihnen: Wenn ich nicht die Male der Nägel an seinen Händen sehe und wenn ich meinen Finger nicht in die Male der Nägel und meine Hand nicht in seine Seite lege, glaube ich nicht. Acht Tage darauf waren seine Jünger wieder versammelt und Thomas war dabei. Die Türen waren verschlossen. Da kam Jesus, trat in ihre Mitte und sagte: Friede sei mit euch! Weiterlesen

Die Autorität Gottes achten!

Der König Jerobeam

Download MP3

Download PDF

Amos 7,10-17

Amazja, der Priester von Bet-El, ließ Jerobeam, dem König von Israel, melden: Mitten im Haus Israel ruft Amos zum Aufruhr gegen dich auf; seine Worte sind unerträglich für das Land. Denn so sagt Amos: Jerobeam stirbt durch das Schwert und Israel muß sein Land verlassen und in die Verbannung ziehen. Zu Amos aber sagte Amazja: Geh, Seher, flüchte ins Land Juda! Iß dort dein Brot und tritt dort als Prophet auf! Weiterlesen

Das Gute lieben!

Download MP3

Download PDF

Amos 5,13-15.21-24

Sucht das Gute, nicht das Böse; dann werdet ihr leben und dann wird, wie ihr sagt, der Herr, der Gott der Heere, bei euch sein. Haßt das Böse, liebt das Gute und bringt bei Gericht das Recht zur Geltung! Vielleicht ist der Herr, der Gott der Heere, dem Rest Josefs dann gnädig. Ich hasse eure Feste, ich verabscheue sie und kann eure Feiern nicht riechen. Weiterlesen

Über die Selbsttäuschung, Schlußreflexion

Die Selbsterkenntnis durch den Heiligen Geist tröstet, indem sie uns an das Kreuz Christi führt, wo wir vom Thron der Barmherzigkeit Vergebung empfangen!

Download MP3

Download PDF

Der Text von P. Sladek über die Selbsttäuschung, den wir in den vergangenen drei Tagen gelesen haben, hat uns vor Augen gestellt, wie wichtig es ist, daß wir nicht geistig blind werden und uns auf irgendeiner Ebene auf unserem Weg der Nachfolge Christi etwas vormachen. Jesus erwähnt im Evangelium diese Blindheit, wenn er uns ermahnt, zuerst den Balken im eigenen Auge wahrzunehmen (vgl. Mt 7,5)!

Wie kommt eine Selbsttäuschung zustande und wie kann sie überwunden werden? Weiterlesen

Über die Selbsttäuschung, Teil 3

Die Spaltung von “Kopf” und “Herz ist die besondere Versuchung der Intellektuellen.

Download MP3

Download DPF

Heute beenden wir den Text über die Selbsttäuschung und damit über die geistige Blindheit: Es fehlen noch in einer Nachbetrachtung Überlegungen, wie wir aus dieser Selbsttäuschung aufwachen können und welche weiteren Gründe eine Selbsttäuschung begünstigen: Das soll dann am folgenden Tag betrachtet werden! Weiterlesen

Über die Selbsttäuschung, Teil 2

Wir brauchen also keine Befürchtungen zu haben, uns tiefer zu erkennen. Eher sollten wir besorgt sein, ob wir noch in einer Art Selbstblindheit leben.

Download MP3

Download PDF

In diesen Tagen reflektieren wir über einen wichtigen geistlichen Bereich, der uns helfen soll, ganz zur Wahrheit hin zu erwachen, damit unsere Nachfolge Christi frei von Illusionen wird und daher umso authentischer in diese Welt hineinwirken kann! Weiterlesen

Über die Selbsttäuschung, Teil 1

Sich selbst im Licht Gottes erkennen

Download MP3

Download PDF

Liebe Leser!

In den kommenen Tagen werden wir den gewohnten Rahmen der Schriftauslegungen nochmals verlassen und ein wichtiges Thema zur Sprache bringen, welches für die Nachfolge Christi sehr dienlich sein kann. Der zugrundeliegende Text ist recht anspruchsvoll und von Pater Dr. Paulus Sladek OSA verfaßt. In vieler Hinsicht kann er dienen: Zunächst zur besseren Selbsterkenntnis, die wesentlich zu einem authentischen geistlichen Leben gehört. Weiterlesen

Ich will es!

„Als Jesus von dem Berg herabstieg, folgten ihm viele Menschen. “ Berg von dem Jesus herabstieg, Galilea.

Download MP3

Download PDF

Mt 8,1-4

Als Jesus von dem Berg herabstieg, folgten ihm viele Menschen.  Da kam ein Aussätziger, fiel vor ihm nieder und sagte: Herr, wenn du willst, kannst du machen, daß ich rein werde. Jesus streckte die Hand aus, berührte ihn und sagte: Ich will es – werde rein! Im gleichen Augenblick wurde der Aussätzige rein. Jesus aber sagte zu ihm: Nimm dich in acht! Erzähl niemand davon, sondern geh, zeig dich dem Priester und bring das Opfer dar, das Mose angeordnet hat. Das soll für sie ein Beweis deiner Heilung sein. Weiterlesen

Das Haus auf das Vertrauen in Gott bauen

„Wer diese meine Worte hört und danach handelt, ist wie ein kluger Mann, der sein Haus auf Fels baute.“

Download MP3

Download PDF

Mt 7,21-29

Nicht jeder, der zu mir sagt: Herr! Herr!, wird in das Himmelreich kommen, sondern nur, wer den Willen meines Vaters im Himmel erfüllt. Viele werden an jenem Tag zu mir sagen: Herr, Herr, sind wir nicht in deinem Namen als Propheten aufgetreten und haben wir nicht mit deinem Namen Dämonen ausgetrieben und mit deinem Namen viele Wunder vollbracht? Dann werde ich ihnen antworten: Ich kenne euch nicht. Weg von mir, ihr Übertreter des Gesetzes! Wer diese meine Worte hört und danach handelt, ist wie ein kluger Mann, der sein Haus auf Fels baute. Weiterlesen